Wie ein Auslandsaufenthalt die Karriere fördern kann

Es wird heute gerne darauf verwiesen, wie sehr ein Auslandsaufenthalt während des Studiums die spätere berufliche Karriere fördern kann. Lohnen sich aber der Aufwand und die Kosten, die mit einem Auslandssemester verbunden sind, tatsächlich? Es steht außer Frage, dass ein Auslandssemester eine wertvolle Erfahrung ist, die sich später auch im Berufsleben rechnen wird. Genau genommen ist es aber von Person zu Person und von Beruf zu Beruf unterschiedlich, wie sich das Auslandssemester später auswirken wird. Unabhängig vom späteren Tätigkeitsfeld gibt es jedoch einige Aspekte, die für alle Berufsanfänger mit Auslandserfahrung gültig sind. Ein Auslandssemester erweitert den persönlichen Horizont und ist eine akademische Bereicherung. Als Student an einer ausländischen Universität muss man sich an die Gegebenheiten vor Ort und an eine fremde Kultur anpassen. Bisher ungekannte Schwierigkeiten müssen überwunden werden und mit dank dieser Erfahrungen fällt es anschließend oft viel leichter, sich für einen bestimmten Beruf zu entscheiden.

Fremdsprachenkenntnisse

Wenn man im Ausland gelebt und sich dort mit einer anderen Sprache verständigt hat, wird man sehr leicht für sich entscheiden können, ob man eigene Fremdsprachenkenntnisse weiter ausbauen möchte und diese im beruflichen Kontext später auch anwenden möchte. Während des Auslandsaufenthalts spielt die alltägliche, interkulturelle Kommunikation eine wichtige Rolle. Man lernt ganz nebenbei, mit Menschen verschiedener kultureller Hintergründe umzugehen und effektiv zu kommunizieren. Darüber hinaus verbessert das sichere Beherrschen einer Fremdsprache die Chancen bei der Jobsuche. Gegenwärtig herrscht in fast allen Branchen die Tendenz zur Internationalisierung und Unternehmen suchen zunehmend nach Mitarbeitern, die eine oder zwei Fremdsprachen sprechen. Fortgeschrittene Fremdsprachenkenntnisse erwirbt man fast immer auch zusammen mit den entsprechenden Kenntnissen über die Kultur und interkulturelle Kompetenz ist in der heutigen Arbeitswelt zunehmend gefragt. Im Prinzip ist es möglich, später in allen Ländern, deren Sprache man spricht, eine Anstellung zu suchen und dort zu leben. Fremdsprachenkenntnisse eröffnen also ungeahnt viele Möglichkeiten bei der späteren Jobsuche und der Lebensgestaltung.

Eine Gruppe von Menschen reden

Multikulturelle Arbeitsgruppen werden immer normaler

Project-Management

Während eines Auslandssemesters ereignen sich wahrscheinlich unzählige heikle Situationen. Egal ob an der Uni, im Café in der Stadt oder beim Wochenendtrip zu einer regionalen Sehenswürdigkeit, schwierige Situationen im Alltag zu meistern erfordert persönliche Reife und Organisationstalent, sowie Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen. Genau das sind die größten Vorzüge und Lernmöglichkeiten während eines Auslandssemesters. Die ungewohnten Situationen können ganz schön aufregend sein, sie zwingen einen Gaststudenten aber auch aus seiner Komfortzone und erfordern ein gutes Urteilsvermögen. Die richtigen Entscheidungen zu treffen, die Dauer und das erforderliche Budget bei Unternehmungen korrekt einzuschätzen sind alles Vorgänge, die auch im Berufsleben vorkommen. Obwohl es sich nur um scheinbar unbedeutende, kurzfristige Entscheidungen handelt, ähnelt das Planen, Organisieren und das allgemeine Vorgehen den professionellen Vorgehensweisen in der Projektleitung. Am Ende wird man die Entscheidungen treffen, welche das geringste Risiko und den größten Nutzen miteinander verbinden. Und diese Abwägungen sind mit denen beruflicher Entscheidungen am Arbeitsplatz vergleichbar. Ein Auslandssemester bereit somit, unabhängig vom Tätigkeitsfeld, auf intensive und anspruchsvolle Posten vor.

Leute stehen und reden

Top-Universitäten schaffen berufliche Netzwerke

Selbstständigkeit

Alleine zu reisen ist eine wunderbare Gelegenheit, um Selbständigkeit zu erlangen und erstmals auf eigenen Füßen zu stehen. Wenn man in einer Gruppe reist, fördert das hingegen die Teamfähigkeit und die gegenseitige Rücksichtnahme. Beides sind soziale Kompetenzen, die auch in den meisten Berufsfeldern gefragt sind. Studenten werden dank ihrer Auslandserfahrung zuverlässiger und produktiver. In der Wirtschaft basieren viele Entscheidungen auf Erkenntnissen umfassender Studien. Sich in der Planungsphase durch alle Einzelheiten eines persönlichen Projekts zu arbeiten, ist diesem Prozess erstaunlich ähnlich. Wer die Dinge eher auf sich zukommen lässt und unterwegs spontane Entscheidungen trifft, die den jeweiligen Umständen angepasst sind, könnte sich in bestimmten, schnelllebigen Unternehmensfeldern wohlfühlen, in denen Entscheidungen unter hohem Druck getroffen werden und wo genau diese Herangehensweise gefragt ist. Nach der Rückkehr ist es hilfreich, sich die denkwürdigsten Augenblicke des Auslandssemesters in Erinnerung zu rufen. Man kann auch eine Liste mit den eigenen Fähigkeiten anfertigen und prüfen, in welche Tätigkeitsfelder diese besonders gut passen. Damit kann man berufliche Tätigkeiten auswählen, die einem einerseits Freude bereiten und die andererseits auch im Bereich der eigenen Kompetenzen liegen.

Internationale Karrieren

Auslandserfahrung ist ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt im Lebenslauf, egal ob man sich bei einem internationalen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen, der Bundesregierung oder im Finanzsektor bewirbt. Die Personalverantwortlichen schätzen die Fähigkeiten, die in einem Auslandssemester erworben werden. Dazu gehören Anpassungsfähigkeit, Belastbarkeit und Selbstständigkeit sowie die Fähigkeit, in einem multikulturellen Umfeld arbeiten zu können. Bei den international agierenden Unternehmen bestehen die Arbeitsgruppen oft aus Mitarbeitern mit unterschiedlichen Nationalitäten. Man muss also die gemeinsame Sprache am Arbeitsplatz sprechen (meistens Englisch) und in der Lage sein, sich in eine andere Kultur hineinzuversetzen. Bei den internationalen Firmen ist es darüber hinaus oft notwendig, die Landessprache in den jeweiligen Niederlassungen zu sprechen. Während eines Auslandssemesters trifft man auf Menschen aus der ganzen Welt und lernt, die eigenen Sichtweisen zu hinterfragen und andere Kulturen und Bräuche zu verstehen. Auch die ökonomischen Zusammenhänge in anderen Ländern werden dabei deutlich. Dank dieser Erfahrungen wird die Bewerbung auf einen internationalen Posten sehr viel einfacher und beim Vorstellungsgespräch wird man aus seinen persönlichen Erfahrungen viel Berichtenswertes schöpfen können.

Leute sitzen am Tisch

Universitäten fördern interkulturelle Kompetenzen

Exzellente Kontakte

Die Freundschaften und Kontakte, die sich während eines Auslandssemesters entwickeln, können später dabei behilflich sein, eine interessante Stelle zu finden. Die besten internationalen Universitäten sind außerdem darum bemüht, ihr Angebot mit aktiven Ehemaligen-Netzwerken abzurunden, die Unterstützung bei der Suche und Vergabe von anspruchsvollen Führungspositionen weltweit anbieten. Vielleicht bietet das Auslandssemester auch die Gelegenheit, als studentische Hilfskraft bei einem renommierten Professor des jeweiligen Fachgebietes zu arbeiten. Oft können ausländische Studenten nicht direkt angestellt werden, man kann aber eine freiwillige Mitarbeit anbieten. Da der Aufenthalt begrenzt ist, sollte man sich darum gleich zu Beginn des Semesters bemühen. Auch die Teilnahme an multikulturellen Arbeitsgruppen und studentischen Projekten ist eine Gelegenheit, um Experten aus lokalen Unternehmen kennenzulernen. Ein anschließendes Praktikum im Ausland, auch wenn es sich nur um ein kurzes Praktikum handelt, ist eine wertvolle Bereicherung für den Lebenslauf und erlaubt einen Einblick in die Arbeitswelt des Gastlandes. Auch wenn man das Ziel verfolgt, später selbstständig zu werden oder seine eigene Firma gründen möchte, ist dieses Netzwerk an Kontakten nützlich. Mögliche Investoren freut es sicher zu hören, dass man bereits Erfahrung im Ausland gesammelt hat und wenn man den Besuch einer renommierten ausländischen Universität nachweisen kann oder dort seinen Master absolviert hat, schafft das zusätzliches Vertrauen.

Eine gruppe von Menschen

Freundschaften bestehen oft ein Leben lang

Leave a Reply

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close